November // Rezept des Monats

VON ELENA KEßLER

Einen Kürbis zerkleinern (zum bessseren Verarbeiten vorher 30 min bei 100° C in den Ofen, dann lässt er sich einfacher schneiden).

Die Kürbisstücke in einen Topf geben. In der gleichen Menge (wie der Kürbis) den Topf mit Wasser auffüllen und Gemüsebrühe hinzu geben nach Geschmack (nicht zu viel, man kann besser noch nachwürzen).

Kartoffeln und Möhren zu gleichen Teilen (ungefähr 1/3 der Kürbismenge) schälen, zerkleinern und dazu geben. 2 bis 4 dicke Scheiben Ingwer für die Schärfe und den Pfiff (wer nicht so gerne scharf isst, fängt hier lieber klein an). Alles kochen, bis es weich ist und dann mit Galgant und Bertram würzen. ebenfalls Pfeffer und Salz hinzufügen.

1 Becher Sahne oder 100-200 ml (Pflanzen-)Milch hinzufügen.

Das Ganze wird dann mit einem Stabmixer püriert, bis es schön cremig ist. Dann gerne abschmecken und je nach Wunsch nachwürzen und in einem schönen Teller servieren.

Tipp: Mit Petersilie und Kürbiskernen verfeiern. Sehr lecker schmeckt dazu auch ein Schuss Kürbiskernöl oder Balsamicocreme.

Das benötigt ihr zum Kochen:
• 1 Hokkaido-Kürbis
• Wasser
• Gemüsebrühe
• Kartoffeln und/oder Möhren
• Bertram und Galgant
• 1 Becher Sahne oder Milch

Nach Belieben:
• Petersilie
• Kürbiskerne
• Kürbiskernöl oder Balsamicocreme

Rezept für leckere Kürbissuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.